Öffentliche Mitteilung der JSG Nidderau

Zur Spielzeit/Saison 2013-2014 entschlossen sich „alle Nidderauer Vereine“eine Jugendspielgemeinschaft von den C-Junioren ab bis hin zu den A-Junioren zu gründen.

Dieser Spielgemeinschaft gab man den Namen JSG Nidderau und unter diesem wurden auch alle Mannschaften zum Spielbetrieb angemeldet.

Einer der Gründe für den Zusammenschluss war nicht der Mangel an fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen, sondern der Wunsch auch den etwas talentierteren Spielern unserer Jugendmannschaften einen Anreiz zu bieten weiterhin in Nidderau Fußball zu spielen, unter dem Vorsatz, warum zu einem der umliegenden Vereine wechseln, der vielleicht gerade einmal eine Klasse höher spielt, „da kannst Du auch hier bei uns bleiben“ und uns helfen besser zu werden.

Zielsetzung der JSG Nidderau war und ist es, möglichst viele Junioren Mannschaften in den Kreis- und Gruppenliegen der Region zu etablieren.

Dass dies jedoch nicht von heute auf morgen geht und ein Selbstläufer wird, war und ist allen Beteiligten klar.

Das heißt aber nicht, dass wir Kinder und Jugendliche, die vielleicht nicht so talentiert sind oder einfach nur Spaß am Sport Fußball haben wollen oder Teil einer Sportgemeinschaft sein wollen, nach Hause schicken. Nein, auch all denen bieten wir selbstverständlich ein „Zuhause“, in unseren jeweiligen zweiten oder dritten Mannschaften der entsprechenden Altersklasse ist jeder, der mitmachen und dabei sein möchte, herzlich willkommen.

Auch für die Seniorenbereiche der einzelnen Nidderauer Vereine sollte das irgendwann von Vorteil sein, denn sie bekommen ständigen Nachschub an gut ausgebildeten Fußballern und die sogar aus der „eigenen Nidderauer Jugend“. Entsprechenden Vereinbarungen haben alle Nidderauer Vereine zugestimmt.

Was kann man für die Zukunft des Fußballsports in Nidderau mehr wollen?

Um das alles zu ermöglichen und umzusetzen, bedarf es natürlich dem unermüdlichen Einsatz von lizenzierten Trainern (Zurzeit 8 ausgebildete Jugendtrainer), Betreuern, Funktionären und selbstverständlich den Eltern der Kinder und Jugendlichen um das Projekt JSG Nidderau mit Leben zu füllen.

Wir wünschen uns, in einem Zeitplan von 5-6 Jahren einige unserer Jugendmannschaften in die Gruppenliga zu führen und dort zu etablieren, Spaß am Sport Fußball zu haben und zu einer fröhlichen und starken Sportgemeinschaft heranzuwachsen.

Momentan haben wir im aktuellen Spielbetrieb 4 Mannschaften unter JSG Nidderau und 3 unter JSG OST/WIN/Eichen angemeldet. Diese Mannschaften setzen sich aus den Altersklassen zwischen 11 und 18 Jahren zusammen.

Ab der Spielzeit/Saison 2015-2016 wird die Eintracht Sportfreunde Windecken auf eigenen Wunsch aus der JSG Nidderau ausscheiden. Man hat uns, den verbleibenden Vereinen, die Vereinbarung schriftlich gekündigt und uns mit gleicher Post das schriftliche Einverständnis erteilt, den Namen JSG Nidderau auch weiterhin, ohne die Beteiligung der Eintracht Sportfreunde Windecken, verwenden zu dürfen/können.

Die Vorbereitungen und Planungen für die Saison 2015-2016 sind bereits im Gange und wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass wir eine A-Junioren-, eine B-Junioren- und zwei C-Junioren-Mannschaften unter JSG Nidderau und drei D-Junioren Mannschaften unter JSG Ostheim/Eichen zum Spielbetrieb anmelden werden.

Für die Spielzeit/Saison 2016-2017 planen wir alle bisherigen JSG Mannschaften in einem Jugendförderverein (JFV) zu vereinen, was den Verantwortlichen die Arbeit bei den Mannschaftsmeldungen und Einholen der Genehmigungen sehr erleichtern würde. Die Planungen dafür sind bereits in Vorbereitung und weitere Gespräche mit den Verantwortlichen der beteiligten Vereine zur Umsetzung stehen ebenfalls auf unserem Terminkalender.

!! Wir haben die Jugend, damit gehört uns die Zukunft!!

Mit sportlichen Grüßen

Leitung JSG Nidderau
Jugendleitung Sportfreunde Ostheim – Jugendleitung Victoria Heldenbergen – Jugendleitung KSV Eichen – Jugendleitung SKG Erbstadt.